Aktuelle Infos

Reinkarnation und Rückführung

Unsere Seele ist unsterblich heißt es. Und was bedeutet das? Dass sie nach dem Tod in einer Warteschleife bis zum Jüngsten Gericht verbleibt? Oder im sogenannten Paradies?

Und wenn sie dieses Leben nicht so perfekt gelebt hat? Bekommt sie keine Möglichkeit, das wieder gut zu machen? Nie?

Und wozu sollte sie so viel Zeit vertun? Wenn sie inzwischen doch ihre Fehler wieder gut machen könnte?

Eine erneute Inkarnation – die Re-Inkarnation – ist für jede Seele die Möglichkeit, zu lernen, auszugleichen, zu reifen, Erfahrungen zu machen, damit sie wachsen kann. Aufgaben zu erledigen, die noch nicht erledigt sind.

Und so kommen wir alle wieder. Durch die Jahrtausende hindurch immer wieder. Oft und öfter. Jede Seele hat vor einer erneuten Inkarnation Ja gesagt zu diesem Leben. Um zu wachsen, zu reifen, mehr und mehr in den Zustand zu gelangen, der gottähnlich ist.

Darum geht es, das ist der ganze Grund: Unsere Seelen wollen immer enger in die göttliche Verbindung gelangen, wollen Gott, oder wie auch immer diese Hohe Energie bezeichnet wird, die alles lenkt, die reine Liebe ist, Stückchen für Stückchen ähnlicher werden.
Unsere Seelen wollen immer weiter und weiter nach oben, wollen atmen und mit Licht gefüllt werden, loslassen von den Erdenschweren.

Der Sinn und Zweck unseres Lebens ist nicht, in Traurigkeit, in Beschwernis, in immerwährender Arbeit und / oder Not zu leben. Glücklich sollen wir sein, fröhlich, sinnesbewusst, das Leben und alles genießen, was uns geschenkt wurde.

Manchmal taucht der Wunsch auf, herauszufinden, was aus einem vorherigen Leben in diesem Leben noch ständig dazwischen funkt. Gibt es Traumata, die aufgelöst werden müssen? Gibt es etwas zu verzeihen? Gibt es etwas zu heilen? Gibt es etwas wieder gut zu machen?

Diese Fragen können in einer Rückführung – Reinkarnationsarbeit – beantwortet werden und die Seele kann an diesem Punkt heilen.